Blackberry arbeitet an Android-Phone mit Tastatur Blackberry
Durchgesickert

Blackberry arbeitet an Android-Phone mit Tastatur

Rate this item
(0 votes)

Blackberry ist weiterhin auf dem absteigenden Ast. Jetzt trifft der Smartphone-Anbieter wieder neue Maßnahmen, um zu alter Stärke zurückzufinden. Diesmal soll ein Android-Phone das Ruder herumreißen.

Blackberry arbeitet am ersten vollwertigen Android-Smartphone, wie Reuters aus anonymen Quellen erfahren haben will. Spezifikationen stehen noch aus, allerdings ist ein Android-Smartphone per se erst mal nichts Besonderes. Schließlich ist der Markt voll von Geräten mit Google-OS.


Aber: Blackberry will die Tastatur der bisherigen Blackberrys beibehalten und so ein Alleinstellungsmerkmal im Android-Sektor schaffen. Das Android-Blackberry wird neben einem herkömmlichen Touchscreen also eine echte Hardware-Tastatur haben. Nun gab es schon früher Android-Smartphones mit echter Tastatur, allerdings hat diese spezielle Unterkategorie schon länger keine neuen Ableger mehr hervorgebracht. Ein weiterer Punkt, mit dem sich Blackberry den jüngsten Infos zufolge abheben will: Der Anbieter will das Android-OS mit Funktionen aus hauseigenen Blackberry 10-Betriebssystem kombinieren.


Noch lassen Bestätigungen von Google und Blackberry noch auf sich warten. Allerdings hat sich Blackberry wohl endgültig eingestanden, dass das Betriebssystem Blackberry 10 keine Chance auf dem Markt hatte – obwohl  das System sogar bereits mit diversen Android-Funktionen kam. Dennoch spielt das Blackberry-OS schon länger keine Rolle mehr im Markt, den iOS, Android und Windows Phone dominieren.

 

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team