Erste 4K-Monitore ab August Asus

Erste 4K-Monitore ab August

Rate this item
(0 votes)
Sharp hatte im Januar 2013 den ersten Monitor mit 31,5 Zoll samt vierfacher Full-HD-Auflösung vorgestellt. Asus folgte schließlich auf der Computex mit der Ankündigung eines 4K-Displays. Nun erreichen die Geräte den Markt.
Sharps PN-K321H ohne Touch-Oberfläche ist dabei auf Dauerbetrieb ausgelegt und zielt vor allem auf den Einsatz bei Entwicklern und Grafikern ab. Das Display lässt sich entsprechend sogar hochkant stellen, zwei Lautsprecher sind bereits integriert. Im Netz wird der PN-K321H bereits ab 5.100 Euro gelistet.

Das Pendant von Asus mit der Bezeichnung PQ321Q, ebenfalls mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, wird hierzulande im August in den Handel kommen. Allerdings verzichtet der Hersteller auf einen HDMI-Port, da der Monitor sonst möglicherweise nicht mehr als reines Datensichtgerät gilt. Dann würde für Asus ein höherer Steuersatz fällig. Zum hiesigen Preis schweigt sich der Anbieter noch aus. Es ist aber von einem vergleichbaren Preis wie in den USA auszugehen. In Zahlen: rund 3.000 Euro.
Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team