Das neue Asus Zenfone ist ein Selfie-Smartphone Asus
ZenFone Selfie

Das neue Asus Zenfone ist ein Selfie-Smartphone

Rate this item
(0 votes)

Asus hat auf der Computermesse Computex gerade ein neues ZenFone vorgestellt. Das Besondere: Das ZenFone Selfie kommt, wie der Name schon andeutet, mit einer starken 13-Megapixel-Frontkamera.

Das neue Asus-Smartphone steht ganz im Zeichen des Selfie. Deshalb verbaut der Hersteller im ZenFone Selfie sowohl an der Front- als auch der Rückseite eine 13-Megapixel-Kamera – beide mit Blitz. Dank zweier LEDs soll dieser sich besonders gut für die akkurate Darstellung von Hauttönen eignen. Die Anfangsblende der Frontkamera gibt Asus mit f/2.2 an. In Kombination mit einem HDR-Selfie-Modus dürften Selbstporträts auch in schlecht belichteten Umgebungen gelingen.


Asus führt den Selfie-Gedanken mit dem Panoramamodus fort. Das Weitwinkelobjektiv des ZenFone Selfie bringt es in diesem Modus auf einen Aufnahmewinkel von 140 Grad, bei normalen Fotos auf 88 Grad. Die Rückseiten-Kamera kommt darüber hinaus mit einem Laser-Autofokus, der das Scharfstellen beschleunigen dürfte. Falls das perfekte Foto doch nicht gelungen ist: Ab Werk stehen bereits einige Bearbeitungsoptionen zur Verfügung.


Der Rest der Spezifikationen ist solide Mittelklasse: Der 5,5 Zoll-IPS-Screen löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und wird von Gorilla Glass 4 geschützt. Unter der Haube: ein Snapdragon-615-Octacore-Prozessor sowie zwei Gigabyte RAM und bis zu 64 Gigabyte Flashspeicher. Welche Konfigurationen Asus daneben anbieten will, ist noch nicht bekannt. Als Betriebssystem verwendet das neue Asus-Phone Android 5.0 Lollipop mit der hauseigenen Benutzeroberfläche Zen UI. Wann und zu welchem Preis das ZenFone Selfie in den deutschen Handel einzieht? Behält Asus noch für sich.

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team