Skype: Neue Linux-Version veröffentlicht Microsoft
Nach zwei Jahren

Skype: Neue Linux-Version veröffentlicht

Rate this item
(0 votes)

Nach zwei Jahren Funkstille hat Microsoft gerade eine neue Skype-Version für Linux veröffentlicht. Zumindest die Alpha-Version.

Microsoft und Linux rücken wieder näher zusammen. Nachdem Microsoft Anfang des Jahres bereits einige Linux-Tools in Windows 10 integriert hat, steht jetzt auch ein Skype-Update an. Die Alpha-Version steht bereits zum Download bereit. Chats und Audio-Features sind schon mit von der Partie, nur die Funktion für Videochats fehlt noch – die will Microsoft aber schnellstmöglich nachreichen.


Es lässt sich nicht anders sagen: Microsoft hat den Linux-Support in den letzten Jahren vernachlässigt. Das ging sogar soweit, dass die Linux-Skype-Version am Ende nicht mal mehr Gruppen-Anrufe bot. Das soll nicht nochmal passieren, weshalb sich Microsoft für die Alpha-Version ausführliches User-Feedback wünscht. Die neue Version nutzt WebRTC für Telefongespräche. Damit will Microsoft den Support auch in den kommenden Jahren sicherstellen. Nutzer können daher mit Windows- und Mac-OS-Usern von Skype kommunizieren, nicht aber mit Nutzern der alten Linux-Version von Skype.

Hier lässt sich die Skype-Alpha für Linux herunterladen.

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team