Windows 10: Die neuen Hardware-Anforderungen Microsoft
Anniversary Update

Windows 10: Die neuen Hardware-Anforderungen

Rate this item
(0 votes)

Das nächste große Windows-10-Update steht an – und mit ihm neue Hardware-Anforderungen. Wir klären, welche Komponenten euer Rechner nach dem Anniversary Update braucht.

Um Windows 10 als 64-Bit-Version nutzen zu können, sind zwei Gigabyte RAM Pflicht und dabei bleibt’s auch. Wer Windows 10 hingegen in der 32-Bit-Variante nutzt, benötigte bisher nur ein Gigabyte RAM. Mit dem kommenden Windows 10 Anniversary Update erhöht Microsoft allerdings die Hardware-Anforderungen, sodass auch hier zwei Gigabyte RAM hermüssen.


Aber keine Angst: Die Wahrscheinlichkeit, dass bereits zwei Gigabyte RAM vorhanden sind, ist hoch. Schließlich empfahl der Anbieter schon zur Einführung von Windows 7 im Jahr 2009 zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Falls der Rechner wider Erwarten doch nicht kompatibel ist: Der Arbeitsspeicher lässt sich zumindest bei Desktop-Systemen relativ einfach upgraden.


Übrigens: Neben den Anforderungen passt Microsoft auch die Mindestgröße für Bildschirme an. Windows 10 läuft dann auch auf Geräten ab sieben Zoll Diagonale – bisher lag die Grenze bei acht Zoll. Microsoft rollt das Update voraussichtliche Ende Juli 2016 aus.

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team