Microsoft verbessert die Windows-Stifteingabe getty images

Microsoft verbessert die Windows-Stifteingabe

Rate this item
(0 votes)

Microsoft will die Stifteingabe bei Windows-Geräten verbessern und startet dafür eine Initiative. Pünktlich zum Jahresupdate von Windows 10 soll es soweit sein. Was das für den Nutzer bedeutet.

Im Rahmen der WinHec-Konferenz hat Microsoft angekündigt, einen neuen Microsoft-Pen-Standard einzuführen. Die Optimierung betreffe alle Stifte, die durch Microsofts Hardware Lab Kit geprüft wurden. Microsoft verspricht sich von der Initiative einerseits eine qualitative Verbesserung gegenüber der aktuellen Modelle, andererseits auch bessere Preise. Dafür hat sich das Unternehmen mit Wacom, ELAN und Synaptics bereits einige namhafte Partner ins Boot geholt.


Was das für den User heißt: Verbesserungen bei der Erkennung von Stifteingaben, auch kleine Schrift, Formeln und anspruchsvollere Schriftzeichen soll das System schneller erkennen. Außerdem will Microsoft so endlich in den Griff kriegen, dass der beim Schreiben auf dem Display aufliegende Handballen irrtümlich als Eingabe erkannt wird – also wie es auch Apple mit dem iPad Pro hinbekommen hat.

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team