Internet Explorer: Sicherheitslücke entdeckt Microsoft

Internet Explorer: Sicherheitslücke entdeckt

Rate this item
(0 votes)
Microsoft hat gerade eine neue schwere Sicherheitslücke im Internet Explorer entdeckt. Diesmal ist aber nicht die aktuelle Version des Browsers betroffen, sondern eine ältere.
Das Leck mit der Sicherheitsempfehlung 2847140 lässt Übeltäter im Extremfall Malware auf fremden Rechnern installieren. Laut Microsoft wird die Lücke bereits aktiv ausgenutzt. Nutzer des Internet Explorer 8 sollten daher auf eine neuere Version des Microsoft-Browsers wechseln. Dies funktioniert allerdings erst ab Windows Vista. Wer deshalb nicht updaten kann, sollte laut Microsoft in jedem Fall die Sicherheitseinstellungen für die Zonen „Internet“ und „Intranet“ auf hoch stellen. So werden beim Surfen ActiveX-Controls und ActiveScripting blockiert, was allerdings die Anzeige vieler Seiten beeinträchtigen kann. An einem Update arbeitet Microsoft bereits.
Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team