Amazon will eigene Stores in Deutschland eröffnen Getty Images
  • 19. December 2017
  • Stefan Mayr
Einzelhandel

Amazon will eigene Stores in Deutschland eröffnen

Amazon ist in erster Linie ein Online-Shop – das hält den Anbieter aber nicht davon ab, parallel auch den Offline-Weg einzuschlagen. Die neueste Idee: Ladengeschäfte in Deutschland.

Amazon drängt in den stationären Handel. In den USA gibt’s bereits die ersten Amazon-Läden, jetzt kommt auch Deutschland dran.

„Das ist keine Frage des Ob, sondern des Wann. Kunden lieben Vielfalt online und im klassischen Handel. Letzterer steht in Deutschland immer noch für 90 bis 95 Prozent des Handelsumsatzes. Und wir werden uns nie dem verschließen, was der Kunde will“, äußert sich Amazon Deutschland-Chef Ralf Kleber gegenüber der Berliner Morgenpost.

Ein Datum bleibt Kleber dennoch schuldig. Feststeht aber: Wenn Amazon hier in den Einzelhandel einsteigt, wird’s brenzlig für die Konkurrenz. In den USA hatte Amazon zum Beispiel einen Pop-Up-Store in Kooperation mit Calvin Klein eröffnet und auch mit Whole Foods hat der Anbieter einen Deal. Bleibt offen, welches Konzept Amazon hierzulande verfolgen will. Gut möglich, dass Amazon im Vorfeld erst mal eine Testphase startet, wie es auch mit Amazon Fresh der Fall war.

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team
 

Facebook