Alexa kann bald Stimmen unterscheiden Amazon
Neues Feature

Alexa kann bald Stimmen unterscheiden

Alexa lernt wieder mal dazu: Mit dem kommenden Update kann Amazons Sprachsteuerung Stimmen voneinander unterscheiden. Welche Vorteile das bringt.

Was macht man eigentlich, wenn mehrere Menschen im Haushalt Alexa nutzen wollen – inklusive ihrer eigenen Präferenzen? Mehrere Echos anschaffen? Das ist natürlich keine Option. Deshalb arbeitet Amazon gerade an einem Firmware-Update, das Alexa bis zu sechs Stimmen voneinander unterscheiden lässt. Das erklärt Amazon in einem offiziellen Video und schon mit dem kommenden Update soll es soweit sein.

Damit werden dann zum Beispiel personalisierte Musikvorschläge für jede Person möglich. Und wer seine Pin vorher abspeichert, kann über Alexa einkaufen, ohne die Pin jedes Mal aufzusagen. Außerdem kann Alexa durch die Stimmerkennung Nachrichten vorlesen, die für die jeweilige Person empfangen wurden. Bei abgehenden Telefonaten sendet Alexa dann die Absenderdaten der sprechenden Person mit.

Wie gut das Ganze in der Praxis funktioniert, wird sich bald zeigen. Amazon rollt das Update in den USA nach und nach aus. Wann es nach Deutschland kommt, ist aber noch nicht raus.

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team