Apple TV unterstützt bald Prime Video Apple
Streitigkeiten beigelegt?

Apple TV unterstützt bald Prime Video

Apple und Amazon sind sich bekanntlich nicht so richtig grün: Amazon bietet kein Apple TV an und auf Apple TV gibt’s kein Prime Video. Das soll sich ändern.

Die Gründe für die Feindseligkeit liegen freilich im konkurrierenden Video-Geschäft begraben. Scheinbar sind sich die beiden Parteien nun aber einig geworden, im Juni soll die Ankündigung folgen, berichtet Buzzfeed.

Bisher mussten Apple-TV-Nutzer einen Umweg über ihr iPhone oder iPad samt Airplay nehmen, um Prime-Inhalte über Apple TV auf den Fernseher zu kriegen – das ändert sich nun. Im Umkehrschluss bedeutet das auch, dass Amazon die Apple-TV-Hardware wieder ins Sortiment aufnimmt. Amazon hatte Apples Set-Top-Box zusammen mit Google Chrome im Oktober 2015 aus dem Programm geworfen – und sogar Drittanbieter dazu gedrängt, die Hardware nicht anzubieten.

Laut Amazon haben Apples Geschäftsbedingungen Amazon von einer Kooperation abgehalten, wie CEO Jeff Bezos letztes Jahr erklärte. Auch wenn er seine Aussage nicht weiter ausführte, liegt es nahe, dass er damit Apples Praktik meinte, Abos für Drittanbieter-Dienste über iTunes abzuwickeln. Für den User ist das angenehm, weil der Kaufpreis zentral über iTunes abgerechnet wird. Für die Drittanbieter allerdings nicht, weil Apple im ersten Jahr normalerweise 30 Prozent des Abo-Preises einbehält, ab dem zweiten Jahr dann 15. Gut möglich, dass Amazon weniger abdrücken muss.

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team