Lingui: Übersetzungstool für App-Entwickler getty images
Vorgestellt

Lingui: Übersetzungstool für App-Entwickler

Rate this item
(0 votes)

Das One Hour Translation-Tochterunternehmen OHT-Mobile hat auf dem Mobile World Congress eine neue Übersetzungssoftware für App-Entwickler vorgestellt: Lingui. Hier kommen die Details.

Lingui verspricht die unkomplizierte Lokalisierung von Apps, ohne langwierige Anpassungsarbeiten und ohne Aktualisierung im App Store. So funktioniert das Tool: Nachdem der Entwickler einige Zeilen entsprechenden Codes in seine Anwendung integriert hat, kann er seine App mittels Web-Oberfläche übersetzen lassen. Zur Auswahl stehen die Optionen automatische Übersetzung, professionelle Übersetzung von Experten und Crowd-Source-Übersetzung. Klar, dass die Preise je nach Übersetzungswahl variieren und vom Umfang der App abhängen. Genauere Details dazu auf der offiziellen Seite.


Der Vorteil von Lingui: Sobald die Übersetzung abgeschlossen ist, wird das Update sofort überall live eingespielt, sodass der App-Nutzer zwischen den verschiedenen Sprachen wählen kann. Anders als bisher müssen Entwickler die aktualisierten Apps anschließend nicht erneut auf die Server der jeweiligen App Stores laden, da die Anwendung automatisch aktualisiert wird. Der Endanwender braucht also auch keine aktualisierte Version der jeweiligen App herunterzuladen. Möglich wird’s durch die Tatsache, dass OHT-Mobile die Übersetzungen und verfügbaren Sprachen in der eigenen Cloud betreut und ausliefert.


Zum aktuellen Zeitpunkt lässt sich noch nicht abschätzen, wie zuverlässig das Tool arbeitet. Wir gehen allerdings davon aus, dass zumindest die automatische Übersetzungsoption wenig taugt. Dann doch lieber einen Experten ranlassen.

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team