Siri stellt auf Google um Getty Images
Neue Suche

Siri stellt auf Google um

Rate this item
(0 votes)

Apples Sprachassistentin Siri beantwortet allerhand Fragen und tut dies dank einer Kopplung an Bing – bisher. Jetzt dient nämlich Google als Informationsgrundlage.

Apple hat bisher aber nicht nur für Siri, sondern auch für Spotlight die Microsoft-Suche verwendet, nutzt in Safari allerdings schon länger Google. Warum jetzt sämtliche Dienste mit derselben Suche laufen? Weil Apple die Ergebnisse vereinheitlichen will, wie der Konzern den Kollegen von Techcrunch verraten hat. Offiziell ist das zwar nicht, der Brokerfirma Bernstein zufolge zahlt Google allerdings drei Milliarden US-Dollar, damit Apple Google als Standardsuche im Safari-Browser einstellt.pla

Die Umstellung erfolgt mit der jüngsten iOS 11-Version. Allerdings auch wer die neue iOS-Version nicht aufspielt, erhält die Google-Suche ohne Zutun, da Apple peu à peu aktualisiert. Als User dürfte man davon ohnehin nichts merken. Übrigens: Die einzige Ausnahme bleibt die Bildersuche. Da setzt Siri weiterhin auf Bing.

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team