Whatsapp: Nicht länger kostenlos

20.11.2012 | Stefan Mayr
Whatsapp: Nicht länger kostenlos Bild: WhatsApp Inc.
Der Whatsapp-Messenger wird nun offenbar endgültig kostenpflichtig. Erste Android-Kunden sind erzürnt über jüngst eingegangene Zahlungsaufforderungen – auch wenn die eher schmal ausfallen.
Der zu bezahlende Betrag: 0,99 US-Dollar, also rund 0,80 Euro pro Jahr. Was zugegebenermaßen recht wenig ist. War ja abzusehen, wird da so mancher sagen. Stimmt, schließlich gab das Unternehmen selbst bekannt, dass nach einem Jahr Gratisnutzung eine Abogebühr für Android, Blackberry, Windows Phone und Nokia fällig werde. Allerdings wurde dieses kostenlose Abo bislang immer automatisch für lau verlängert.

Für iOS-Jünger soll sich hingegen nichts ändern, da diese bereits beim Kauf der App einmalig 89 Cent berappen müssen. Wer von iOS auf Android umsteigt, kann zumindest theoretisch seinen Account behalten – sofern es bei derselben Telefonnummer bleibt.