Paketstation für zuhause: Der Paketbutler ist da Deutsche Telekom
Deutsche Telekom

Paketstation für zuhause: Der Paketbutler ist da

Rate this item
(0 votes)

Nicht zuhause, doch das Paket ist trotzdem auf dem Weg? Der Paketbutler will Abhilfe schaffen und jetzt stehen auch Preis und Verfügbarkeit fest.

Der Paketbutler ist im Prinzip ein Stoffsack aus feuer- und schnittfestem Material in einem Gestell, das sich der Kunde vor die Tür stellt und mit einem Gurt zwischen Zarge und Tür verankert. Der Zusteller packt das Paket mit den maximalen Maßen von 30cm x 50xm x 70cm in den Butler und verschließt ihn. Eine weitere Beschränkung neben den Maßen eines DHL-XL-Pakets: Das Paket darf höchstens 31,5 Kilogramm wiegen.


Dank SIM-Karte im Sack und zugehöriger Smartphone-App für Android und iOS wird der Kunde benachrichtigt, sobald ein Paket eintrifft. Öffnen lässt sich die Box dann mit einer PIN, die sich ebenfalls aus der App generieren lässt. Auch Retouren lassen sich über den Butler abwickeln. Nach aktuellen Infos aber nur von DHL.


Der Paketbutler ist als erstes in München, Hamburg, Köln und Bonn zu haben. Kostenpunkt: einmalig 249 Euro oder 7,99 Euro monatlich zur Miete bei 36 Monaten Vertragslaufzeit. Eine Versicherung für den Paketbutler in Höhe von 180 Euro sowie für die Paketinhalte in Höhe von 750 Euro ist bei beiden Modellen bereits enthalten. Beim Kauf ist außerdem der Telekom-Dienst Butler-Connect für den SIM-Betrieb enthalten. Zumindest für 36 Monate, danach muss man dafür monatlich nochmal 1,49 Euro blechen.

Das könnte dich auch interessieren

Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team