iMac: Defekte Festplatten in älteren Modellen

22.10.2012 | Stefan Mayr
iMac: Defekte Festplatten in älteren Modellen Bild: Apple
Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen: In einigen älteren iMac-Modellen befinden sich anfällige Seagate-Festplatten. Apple ruft nun zum Tausch auf.
Betroffen sind iMacs in den Größen 21,5 Zoll und 27 Zoll, die zwischen Oktober 2009 und Juli 2011 hergestellt wurden und eine Seagate-Festplatte mit einem Terrabyte Speicher beherbergen. Wer seinen iMac mit E-Mail-Adresse registriert hat, hat wahrscheinlich bereits eine Benachrichtigung von Apple erhalten. Alle anderen sollten ihr Gerät manuell untersuchen. Das klappt am besten über den Seriennummern-Check des Apple-Support.

Der Hersteller tauscht die betroffenen Festplatten bis zum 12. April 2013 kostenfrei aus. Sofern die gesetzliche Gewährleistung auch noch nach diesem Datum in Kraft tritt, kann die Festplatte auch später ausgetauscht werden. Wer aufgrund des besagten Problems bereits einen Tausch auf eigene Kosten hat durchführen lassen, erhält möglicherweise eine Erstattung.