iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Die neuen Apple-Geräte Apple
Enthüllt

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Die neuen Apple-Geräte

Rate this item
(0 votes)

Wie erwartet, hat Apple gerade zwei neue iPhones, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus, vorgestellt. Hier findet ihr alle Details zu den neuen Apple-Smartphones.

Das kleinere Modell unter den neuen iPhones betitelt Apple simpel als iPhone 6. Mit einer Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll (11,94 cm) fällt das iPhone 6 um 0,7 Zoll (1,8 cm) größer aus als das iPhone 5S. Die Auflösung von 1.334 x 750 Pixeln hat Apple der erhöhten Größe angepasst, sodass die Pixeldichte von 326 ppi mit der des Vorgänger-iPhones konform geht. Das große iPhone 6 Plus erreicht mit 401 ppi eine deutlich höhere Pixeldichte. Schließlich stattet Apple den 5,5-Zoll-Screen (13,97 cm) mit Full-HD-Auflösung aus. Anders als zuvor spekuliert, verbaut der Anbieter kein Saphirglas, sondern Schutzglas mit Ionenverstärkung. In jedem Fall sollen die neuen Screens sehr blickstabil ausfallen.


Darunter arbeitet Apples neuer A8-Prozessor, der um bis zu 50 Prozent mehr Grafikleistung bietet, gleichzeitig durch optimierte Fertigungsmethoden aber um 50 Prozent energieeffizienter arbeiten sein soll. Unterm Strich halte das iPhone 6 im normalen Betrieb zwei Stunden länger durch und schafft 80 Stunden Musikwiedergabe.

 

iPhone 6: Kamera und Features

Beide iPhone-6-Modelle werden erneut mit 8-Megapixel-Kameras ausgeliefert, deren Spezifikationen größtenteils mit der Cam des 5S konformgehen. Neu: ein Feature namens Focus Pixel, das den Autofokus beschleunigt. Außerdem lassen sich Clips mit bis zu 240 FPS aufzeichnen, etwa um die aufgenommenen Videos mit einem Zeitlupen-Effekt auszustatten. Einen Bildstabilisator hat nur die Plus-Version. Die Frontkamera der neuen iPhones kommt mit einem neuen Bildsensor sowie einer f/2.2-Blende, die 80 Prozent mehr Licht durchlassen soll als die Kamera der Vorgänger.


Weitere Features des iPhone 6: ein Barometer für die Fitness-Freunde, mit dem sich unter anderem Höhenmeter messen lassen, LTE, Wlan-AC und endlich auch NFC. Letzteres ermöglich bargeldloses Bezahlen mit dem iPhone. Für Apple Pay, so der Name, arbeitet Apple mit American Express, MasterCard und VISA zusammen. Wer seine Kreditkarte mittels Passbook-App mit seinem iPhone verbindet, kann den Zahlvorgang per Fingerabdruck-Scanner bestätigen. Aber keine Angst: Wird das iPhone geklaut, lassen sich auch sämtliche Kreditkartendaten per Fernzugriff sperren.

 

Maße, Preise, Verfügbarkeit

Soviel zu den inneren Werten des iPhone 6. Äußerlich fällt auf, dass beide Modelle des iPhone 6 wesentlich dünner daherkommen als die bisherigen. Das iPhone 6 ist 6,9 Millimeter dünn, das iPhone 6 Plus 7,1 Millimeter. Zum Vergleich: Das iPhone 5S bringt es auf 7,6 Millimeter.


Apple bringt die neuen iPhones in den Farben Gold, Silber und Spacegrau am 19. September mit vorinstalliertem iOS 8 in folgenden Ausführungen auf den Markt (Preise ohne Vertrag):

  • iPhone 6 mit 16 GB: 699 Euro
  • iPhone 6 mit 64 GB: 799 Euro
  • iPhone 6 mit 128 GB: 899 Euro
  • iPhone 6 Plus mit 16 GB: 799 Euro
  • iPhone 6 Plus mit 64 GB: 899 Euro
  • iPhone 6 Plus mit 128 GB: 999 Euro

Meistgelesen

Error: No articles to display