Patchday: Microsoft schließt wieder Sicherheitslecks

07.12.2012 | Stefan Mayr
Patchday: Microsoft schließt wieder Sicherheitslecks Bild: Microsoft
Bald hält Microsoft wieder den monatlichen Patchday ab. In dessen Rahmen sollen sieben Sicherheitslücken mittels verschiedener Updates beseitigt werden.
Von besagten sieben Lücken stuft Microsoft ganze fünf als kritisch ein. Unter anderem seien Windows ab Version XP, Office ab Version 2003, und Microsoft Server 2003 und 2007 betroffen. Im schlimmsten Fall könnten Hacker dadurch Schadcode auf fremden Rechner einschleusen. Zwei weitere Lücken werden als potenziell gefährlich eingestuft.

Die Aktualisierungen werden ab Dienstag, dem 11. Dezember 2012 ausgeliefert und über die automatische Windows-Updatefunktion geladen. Wer diese deaktiviert hat, sollte dringend manuell nach den Updates Ausschau halten.