Windows 8.2: Zurück zum Desktop getty images
Threshold

Windows 8.2: Zurück zum Desktop

Rate this item
(0 votes)
Das nächste Windows-Update mit dem Codenamen Threshold soll erst im Frühjahr 2015 erscheinen. Infos zu möglichen Neuerungen gibt’s schon jetzt, unter anderem soll der Desktop wieder stärker in den Fokus rücken.
Laut Technikblog ZDnet will Microsoft drei Versionen, sogenannte SKUs, des neuen Windows auf den Markt werfen. Eine davon versteht sich als traditionelles Windows, das sich mit Maus und Tastatur bedienen lässt und einen anpassbaren Desktop bietet. Davon abgesehen plane Microsoft eine „Modern-SKU“, die sich um die WinRT-Apps kümmert und sowohl auf PCs als auch mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones lauffähig ist. Abhängig vom jeweiligen Gerät, könnte optional auch ein Desktop zum Einsatz kommen. Dass Microsoft die beiden Systeme Windows RT und Windows Phone verschmelzen lassen will, ist bereits bekannt. So könnte es funktionieren.

Als dritte SKU nennt die Quelle die Unternehmensversion des neuen Windows, welche wohl primär auf klassische Geräte wie den PC abzielt. Neben klassischen Win32-Programmen sollen hier aber auch Apps aus dem App Store laufen.

Gerüchten zufolge, sollen sich Apps unter Threshold auch in Fenstern auf dem Desktop starten lassen. Auch das bis Windows 7 verwendete Startmenü soll zurückkehren.
Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team