Windows 8 ohne DVD-Wiedergabe

04.05.2012 | Stefan Mayr
Windows 8 ohne DVD-Wiedergabe Bild: Microsoft
Microsofts Windows 8 wird keinen DVD-Decoder haben und deshalb keine DVDS abspielen. Wer auf die Funktion nicht verzichten will, kann sie kostenpflichtig nachrüsten lassen.
Die Begründung des Herstellers: Die meisten Videos würden ohnehin über Quellen wie Youtube, Hulu oder Netflix geschaut werden. Darüber hinaus spart sich Microsoft mit dem Verzicht der zur Wiedergabe benötigten Lizenzen eine vergleichsweise hohe Geldsumme. Das Windows Media Center samt Media Player wird allerdings weiterhin Bestandteil des Betriebssystems sein. Wie viel das besagte Update kosten wird, verschweigt Microsoft derzeit noch. Im offiziellen Blog ist jedoch von marginalen Kosten die Rede.