WhatsApp bleibt werbefrei WhatsApp Inc.
  • 17. April 2013
  • Stefan Mayr

WhatsApp bleibt werbefrei

Rate this item
(0 votes)
Die Nutzerzahlen von WhatsApp gehen durch die Decke. Mittlerweile verzeichnet der Messenger mehr Nutzer als der Kurznachrichten-Dienst Twitter. Dennoch soll WhatsApp werbefrei bleiben.
Das gibt Mitbegründer und Chef Jan Koum im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Man werde schließlich mit genug Werbung überhäuft. Smartphones seien nicht der Platz dafür. Koum weiter: „Unsere Finanzstrategie ist sehr einfach – ein Dollar pro Jahr. Wenn Werbung im Spiel ist, wird der Nutzer zum Produkt.“ Während die Android-Version von WhatsApp ein Jahr lang kostenlos ist und anschließend im Abo mit 78 Cent pro Jahr zu Buche schlägt, löhnen iPhone-Nutzer einmalig 89 Cent – bis jetzt. Denn auch für iOS wird WhatsApp ein Abomodell einführen. Wer den Messenger jedoch bereits besitzt, wird nicht erneut zur Kasse gebeten.

Die anfallenden Kosten hätten zwar das Wachstum verlangsamt, den Dienst insgesamt aber gestärkt, so Koum.
Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team