BenQ stellt neue Touch-Displays vor BenQ

BenQ stellt neue Touch-Displays vor

Rate this item
(0 votes)
Der Bildschirm-Hersteller BenQ hat mit den Interactive Flat Panels gerade eine neue Reihe von Flachbildschirmen vorgestellt. Das Besondere: Die Geräte verfügen über Multitouch-Screens.
Eben diese innovativen Bildschirme sind in den Größen 42 Zoll, 55 Zoll und 65 Zoll zu haben und zielen vor allem auf Geschäftsleute und somit auf den Einsatz in Konferenzräumen ab. Der Grund: Dank Multitouch-Funktion können mehrere Personen gleichzeitig mit dem jeweiligen Bildschirm interagieren. Per Picture-in-Picture-Funktion zeigt das Display auf Wahl auch zwei Bilder gleichzeitig an, was den Ablauf von Videokonferenzen extrem erleichtern soll. Einzige Voraussetzung dafür: Windows 7 als Betriebssystem.

Als Top-Modell nennt der Hersteller den TL550. Dieser verfügt neben Full-HD-Auflösung über 6,5ms Reaktionszeit und eine Helligkeit von 350 cd/m2 und ein Kontrastverhältnis von 4000:1. Mit HDMI, DVI-D, VGA, Component und S-Video sind darüber hinaus die wichtigsten Anschlüsse an Bord. Die Veröffentlichung ist für das zweite Quartal 2012 angesetzt.
Dieser Beitrag stammt von und dem planetoftech-Team
 

Facebook