Microsoft plant eigene Shops

26.11.2012 | Stefan Mayr
Microsoft plant eigene Shops Bild: getty images
Nach Apple und Samsung bringt auch Microsoft den Service in die Einkaufspassagen. Im kommenden Jahr will der Hersteller die ersten hauseigenen Shops in Europa eröffnen.
Das berichtet die britische Financial Times. Zu diesem Zweck stehe der Hersteller bereits mit diversen britischen Vermietern in Kontakt. Ob aus Microsofts Vorhaben aber tatsächlich flächendeckend etwas wird, hängt vom Erfolg der Shops in den USA ab. Dort öffnete bereits im Oktober 2009 das erste Ladengeschäft seine Pforten. Bis Ende 2013 will Microsoft 44 eigene Geschäfte eröffnet haben. Einer davon soll in London bereits im März 2013 den Verkauf starten. Im Gegensatz zum größten Konkurrenten Apple will Microsoft jedoch nicht nur die eigenen Produkte anbieten, sondern auch Smartphones und Tablets anderer Hersteller, die auf Windows als Betriebssystem setzen – darunter Nokia und HTC.